Alfred

10.Oktober 2016

Unser Alfred ist die Seele von einem Pferd……. Hochsensibel und immer mittendrin statt nur dabei. Wir haben ihn schon seit über 10Jahren und viele viele schöne Stunden mit ihm erlebt. Für ihn freuen wir uns sehr, dass er bald eine optimale Haltung bekommt, da er bereits unter Arthrose leidet. Alfred hat einen großen Bewegungsdrang und spielt sehr gerne mit anderen Wallachen. Er wird sicherlich viel Spaß in der Anlage haben.

Alfred1

15.Oktober 2016

Heute habe ich Alfred von der Wiese geholt um ihm die Anlage zu zeigen. Ganz gelassen und locker ging er mit mir überall hin. Außer dem Wasserdurchlauf ließ ihm alles kalt. Das Wasser wurde mit einem verächtlichen Schnauben quittiert. Dann ging es erst mal auf die Hausweide zu den beiden (bekannten) Rehepferde. Kurzes Gequieke seitens der Ponystute Sternchen. Am Abend wo es dann in die Anlage ging, war Alfred schnellen Schrittes bei der neuen (ihm unbekannten) Selbsttränke und bediente sich wie selbstverständlich. Danach ging es weiter zu den Futterraufen. Sehr zögerlich versuchte er mit langen Lippen Heu raus zu ziehen, denn er traute sich nicht den Kopf durch zu stecken… 3Stunden später stand der ganz nah an der Raufe und hatte den Kopf und Hals tief drinne. Da hat wohl der Hunger gesiegt. ;o)

16.Oktober 2016

Beim Blick aus dem Fenster konnte ich, trotz dickem Nebel Alfred an seiner markanten Farbe gut erkennen. Er stand an der Raufe und fraß seelenruhig. Das Gelände ist groß, dies empfand er bestimmt auch, als er Runde um Runde alles erkundete. Trotz seiner enormen Ruhe war doch etwas Anspannung in dem Wallach, dies merkte man an seinem Durchfall.

25.Oktober 2016

Alfred fühlt sich pudelwohl in der Anlage. Er ist nun über eine Woche dort und genießt das viele umher laufen können. Und der uneingeschränkte Futterzugang. ;o) Der Wasserdurchlauf wird konsequent gemieden, die Sandwälzplätze dafür um so öfter aufgesucht…

12.Dezember 2016

Alfred hat einen Platz in der Rangordnung eingebüßt, nun ist er der 3.Chef. Das macht ihm aber gar nichts aus, denn der 2.Chef ist nun sein bester Freund, Bubble. Mit ihm verbringt er ca.20 von 24 Stunden am Tag. Er zeigt dem kleinen Fuchs auch wie man spielt….denn das kennt der noch nicht! Alfreds Fell ist ordentlich nachgedunkelt und dicht wie bei einem Teddybär. Er fühlt sich pudelwohl in der Anlage!

Stallweihnachtsfeier 2016 037

14.Januar 2017

Alfred hat Silvester verwundert und ein wenig laufend erlebt. Ansonsten gab es da nichts aus zu setzen. Sein Instinkt sagte, lauf hin und guck dir mal alles an, also hat er das getan.
Momentan steht Alfred mit verschiedenen Pferden zusammen, mal mit dem mal mit dem. Oft noch mit 2.Chef, aber eben nicht mehr immer. Er hat nicht so dicke (Arthrose) Beine wie in den Wintern davor und auch kein Husten oder ähnliches zu bemerken. Beim Reiten oder Longieren ist er fleißig, aber nie “unbändig”. Ihm gefällt die Haltung anscheinend auch sehr.

18.Januar 2017

Unser Schmied war da und hat die Hufqualität aller Pferde sehr gelobt. Das Strahlwachstum, was nur bei guter Huf-Beindurchblutung optimal passiert, ist sehr gut. Gerade bei Alfred ist das besonders gut zu sehen, denn der hat immer nur einen ausgefransten, mickerigen und schlechten Strahl gehabt. Nun ist der Strahl fest, gerade und optimal. Auch die Hufwand ist weitaus fester geworden. Nun hat der Wallach wieder seine Eisen drauf, nur noch Gummigrips darunter, damit sich der Schnee (falls nochmal welcher kommt) nicht so aufstollt.