Sternchen

5.Oktober 2016

Seit nun 7Jahren lebt unser Sternchen bei uns. Sie ist eine knapp 130cm große Reitponystute. Ihre hellblauen Augen und ihre hübsche Scheckung sind schon außergewöhnlich. Außerdem gewinnt sie durch ihre liebe ehrliche Art viele Kinderherzen im Sturm. Dies sind ihre positiven Besonderheiten. Im Jahr 2012 hat sie ein Fohlen bei uns geboren, welches Umira ist. Sie geht nervenstark und fleißig mit unseren Kindern auf dem Reitplatz aber auch im Gelände. Da das Pony ein kleiner Rasenmäher ist können wir sie nicht ganztags auf die Weide lassen. Daher ist sie in den Sommermonaten mit einem ebenfalls rehegefährdeten Wallach zusammen hier am Hof, erhält Raufutter zweimal tgl. und 4/5Stunden Gras pro Tag. In den Wintermonaten stand sie immer unproblematisch in der Herde. Ihr absoluter Favorit ist dabei Alfred.

Ich bin gespannt wie sich die neue Haltung auf ihre (sehr kräftigen) Hufe auswirkt, wird sie vermehrt Horn verlieren? Wird sie dicker durch mehr Heuaufnahme, da ja keine „Einteilung“ mehr? Ihre hohe Augenempfindlichkeit wird sich evtl. verschlechtern, da keine „Verdunklung“ mehr durch dunkle Boxen. Oder wird es sich verbessern, da Immunstärker?

Umira 17

14.Oktober 2016

Heute ist der Tag vor dem Einzug Sternchens und ich bin sehr aufgeregt. Ich bin mit ihr an der Hand durch die Anlage gegangen. An den großen Baumstämmen die als Raumteiler dort liegen ließ sie ihr verächtliches Schnauben los. Ansonsten beschaute sie alles ganz ruhig und interessiert. Die Lieblingsstelle wurde als Heuraufe erkannt. Zu meiner großen Freude ging sie ganz ziemlich zielstrebig zum Wassergraben. Trank dort in großen Schlucken und dann wie selbst verständlich durchs Wasser. Damit hatte ich nicht gerechnet und musste ihr schnell noch den Strick über den Rücken werfen, denn ich hatte Turnschuhe an und war für 30cm tiefes Wasser nicht gewappnet. Auf der gegenüber liegenden Seite war zufällig eine andere Einstellerin, die mir Sternchen „einfing“. Nun hatte mein Pony erst einmal viel Spaß mit dem hin- und her durchs Wasser. Unser Sohn kam dazu und ritt sein Sternchen ein paar Mal durchs Wasser…. Voller Freude, denn es war sein erster „Wasserritt“. Danach ging es auf die Wiese und dann ein letztes Mal in die Box. Denn morgen zieht sie ja dann ein.

15.Oktober 2016

Als ich Sternchen heute von der Weide holte und sie in ihr neues zu Hause brachte, war das schon ein erhebendes und tolles Gefühl. Sie ging flotten Schrittes zum Heu und danach zum Anlagerand, damit sie gründlich die letzten Grashalme abreißen kann. Später fand ich sie unter dem Haselnussbusch Nüsse suchen.

16.Oktober 2016

Meine Güte habe ich schlecht geschlafen….. mein Sternchen, auch wenn sehr zickig, ist doch eine kleine Maus, durch ihre eingeschränkte Sehkraft arg beeinträchtigt und nun plötzlich sooo vielen neuen Pferden, hoffentlich geht das alles gut. Ich sehe sie schon mit hängenden Ohren in dem Krankenbereich stehen, mit einer Verletzung…….
Und wie kam es dann???
Ganz anders. Einmal alle freundlich beschnuppert. Kurz gequickt und dann lieber erst mal auf Abstand, mit ihrem bekannten Sommerpartner.

25.Oktober 2016

Mittlerweile hat sich die Herde gut durch gemischt. Oft muss ich mein Sternchen suchen, denn sie steht mittendrin, statt nur dabei. Fellpflege wird auch hin und wieder mal mit anderen betrieben. Sie hat nun einen dicken Teddypelz und ich wundere mich, wenn ich bei dem momentanen Dauerregen zur Anlage komme und sie mitten im Regen dösend steht und ein bis zwei Häuser stehen komplett leer. Warum stellt die sich da nicht rein??? Wahrscheinlich weil sie sich im Freien wohl fühlt! (?) Gesandet ist sie auch fast täglich. Am Liebsten ist sie allerdings immer noch bei ihrem Sommerpartner.

29.Oktober 2016

Heute sind wir ins Gelände geritten und ich musste doch fest stellen, Sternchen war so cool und ausgeglichen. Herrlich, gerade mit dem Kind auf ihr, brauche ich eine Lebensversicherung!    ;o)   Nur merkte ich auch, dass sie sich, wie ich auch erwartet habe, durch das dauerhafte Laufen auf dem befestigten Untergrund, die Hufe etwas abgelaufen hatte und nun auf hartem/steinigen zögerlich lief. Wie in den Büchern steht ist dies normal und braucht eine gewisse Zeit. Dafür sind danach die Hufe umso härter!

12.Dezember 2016

Der dreifarbige Teddybär auf der Bewegungsanlage ist in Wirklichkeit unser süßes Pony Sternchen.
Sie ist recht stabil, wie immer im Winter, trotzdem aber sehr lauffreudig. Interesseiert an ihrer Umwelt und im Gruppengefüge mal hier und mal da. Oft ist sie mit ihrem Sommerpartner zusammen zu sehen, ist jetzt aber nicht mehr so wichtig, wie anfangs.

14.Januar 2017

Sternchen hat Silvester total cool und gelassen genommen. Mal ne Runde mit den anderen gerannt, aber eigentlich fand sie es in der Mitte stehend und den anderen beim Laufen zugucken viiiiiel spannender. Und außerdem kann man solch eine Situation auch gut zum Heufressen nutzen, wenn ja sonst keiner da ist zum fressen………. (muss sie wohl gedacht haben). ;o))))))
Ansonsten hat sie ein ganz dickes Teddyfell und ein gute “Reserve”, wenn man den Bauch als solches bezeichnen kann. Sie steht mit allen Pferden mal zusammen. Ich wüsste gerade kein Pferd, das als spezieller Freund zählt.